Sie sind hier: Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Hinweis

Auf dieser Seite finden Sie die Berichte und Bilder zu aktuellen Ereignissen.

Was wir in vorherigen Schuljahren erlebt haben, können Sie unter der Rubrik "Wir über uns" erfahren.


Weihnachtsvolleyball der Schülerinnen und Schüler

12.12.2017

An diesem Tag fand unser alljährliches Weihnachts-Volleyball-Turnier des OSZ II Barnim in der Turnhalle am Standort Fritz-Weineck-Straße statt.

SchülerInnen, Auszubildende und eine BFSG+-Mannschaft stellten insgesamt 12 Mannschaften und kämpften teilweise gemeinsam um den Turniersieg.

Hier die Ergebnisse:

Sieger

Die Nikoläuse

2. Platz

Die schwarzen Krokodile

3. Platz

Die Wichtel

4. Platz

Die Weihnachtsronnies

5. Platz

Die Zimtknüppelz

6. Platz

Die Zipfelmützen

7. Platz

Die krosse Ente

8. Platz

Die Rentierbande

9. Platz

Die Weihnachtswichtel

10. Platz

top, die Fette grillt

11. Platz

Die flotten Rentiere

12. Platz

Weihnachtsmann & Co. KG

Wir, die Sportlehrer der Abt. 2, möchten uns auf diesem Wege noch einmal bei allen TeilnehmerInnen für das engagierte Auftreten, die gezeigte gute Disziplin und den dadurch ermöglichten reibungslosen Ablauf des nun schon traditionellen Turniers bedanken.

Als Belohnung für die sportliche Aktivität gab es für jeden Teilnehmer einen vom Förderverein des Beruflichen Gymnasiums gesponserten Schoko-Weihnachtsmann.

 

L. Rausche/ FK-Leiter Sport

Nach oben


Von Eberswalde in die Welt

14.12.2017

Nun, vielleicht ist es nicht die Welt, aber immerin Europa. Unter diesem Schwerpunkt luden wir die Mobilitätsberater der IHK und HwK Ostbrandenburg ein, um die Auszubildenden für ein Auslandspraktikum zu interessieren und zu begeistern.

Das Programm der EU Erasmus+ wurde vorgestellt und sehr deutlich, dass es für die Schülerinnen und Schüler einfach ist, sich am Programm zu beteiligen, da Vieles durch die Beauftragten der Kammern übernommen wird.

Besonders wertvoll waren die persönlichen Berichte von zwei Auszubildenden des Tischlerhandwerks, welche im zurückliegenden Jahr in Italien waren. Ihre Schilderungen und Erlebnisse machten den Mehrwert eines Auslandspraktikums sehr deutlich und konnten auch einige Zuhörer mobilisieren, im Anschluss persönliche Fragen zu Voraussetzungen, Ablauf und Durchführung mit den Beratern zu klären.

Nach oben


Besser schreiben

11.12.2017

Besser schreiben,

das lernten 15 Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe am Beruflichen Gymnasium.

Wie kam es dazu?

Im letzten Schuljahr hatten sich 19 Schülerinnen und Schüler am Literaturwettbwerb des Landkreises Barnim beteiligt. Dabei hatten Sie bei 124 Einsendungen nicht den Einzelhauptpreis, aber den Gruppenpreis gewonnen. Der Gewinn bestand aus einer Schreibwerkstatt unter Anleitung einer freischaffenden Autorin. So saßen am Montagmittag gespannte Augen im Raum und warteten auf Carmen Winter aus Frankfurt/Oder.

Der Wettergott meinte es gut und pünktlich wurde mit der ersten kreativen Schreibübung gestartet. Dabei durften zuvor gesammlte Begriffe zum Thema Weihnachten nicht verwendet werden. Nach 10 Minuten waren die ersten kreativen Weihnachtsgeschichten ohne die sonst üblich verwendeten Wörter fertig. So wurden viele Weihnachtfeste in wärmere Gefilde verlegt oder spartanisch ohne Geschenke, Baum und Deko gefeiert. Danach gewährte Frau Winter tiefe Einblicke in das Leben einer freischaffenden Schriftstellerin und ihre bisherigen Veröffentlichungen.

Nicht jeder wird nach den Ausführunge den Mut zur Selbstständigkeit haben. Weiter ging es mit gewürfelten Geschichten. Frau WInter hatte "story cubes" mitgebracht und in Gruppen wurde je 3x gewürfelt. Zu den Symbolen auf den vier Würfel wurden dann Geschichten gegen die Uhr gehschrieben, d.h. jeder hatte pro Runde nur 5 Minuten Zeit. In den Gruppen wurden dann die Geschichten vorgetragen und die besten für eine Lesung in der großen Runde ausgewählt.

Nach weiteren Übungen und Ideen, wie man zum Schreiben kommen kann, endete die Schreibwerkstatt nach drei Stunden und heißgeschriebenen Stiften und zufriedenen Gesichtern.

Vielen Dank an Carmen Winter und den Landkreis Barnim.

 

Nach oben


Weihnachtsvolleyball

07.12.2017

Als kleine Tradition hat es sich seit ein paar Jahren entwickelt, dass in der Vorweihnachtszeit im Volleyball die Schüler gegen die Lehrkräfte spielen. Hierbei geht es nicht um Fitness, Alter oder Wissensbestände, sondern um den gemeinsamen Spaß am Sport und am fairen Wettkampf.

Mit großer Untersützung der AG Volleyball konnten die Schüler auch in diesem Jahr den Sieg erringen, auch wenn das Lehrerteam lange Zeit in Führung lag. Hier machen sich wohl doch Trainingsrückstände bemerkbar. Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern des Siegerteams und freuen uns auf die Revange im kommenden Schuljahr.

Evelyn Brotmann

Nach oben


Plakatwettbewerb zum Berufemarkt 2017

27.11.2017

Die Jury, bestehend aus den Vertretern der Veranstalter des 22. Berufemarktes, hat die Vorschläge der Schülerinnen und Schüler ausgewertet und sich auf ein Siegerplakat festgelegt.

Alle Vorschläge lagen neutral neben einander und per dreifachem Stimmenvotum durch die Agentur für Arbeit, die AG Öffentlichkeit und die Schulleitung des OSZ II Barnim sowie den Schülersprecher wurde das Plakat markiert, welches am direktesten die Botschaft vermittelte und aus Sicht der Jury die jugendliche Zielgruppe anspricht.

Beteiligt hatten sich Auszubildende der Schilder- und Lichtreklamehersteller aus dem 1. und 2. Lehrjahr sowie Schülerinnen und Schüler Jahrgang 12 des Schwerpunktes Gestaltungs- und Medientechnik am Beruflichen Gymnasium.

Die Siegerprämien gehen an P. Schulz (Sieger), N. Lilpopp und J. Kley (alle Schilder- und Lichtreklamehersteller)

Die lokale Presse berichtete:

Bericht des odf, Fernsehen für Ostbrandenburg, 29.11.2017

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 28.11.2017

Entwurf: P. Schulz
Entwurf: N. Lilpopp
Entwurf: J. Kley

Nach oben


Erfolgreich beim Literaturwettbewerb "Bernadette"

18.10.2017

Zur Preisverleihung des 29. Literaturwettbewerbs im Paul-Wunderlich-Haus waren alle 124 Schülerbeiträgeschreiber und die 63 Autoren eingeladen worden, die Wettbwerbsbeiträge eingereicht hatten.

Den ersten Preis für ihre Geschichte zum Thema "Schlaraffenland" gewann eine 13-jährige Schülerin vom Humboldt-Gymnasium Eberswalde.

Am Literaturpreis des Landkreises Barnim hatten sich 19 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums beteiligt. Den gewonnenen Sonderpreis, eine Schreibwerkstatt mit einer Autorin, nahmen stellvertretend für das Berufliche Gymnasium Marvin Schwarz und Philipp Schibilsky aus dem 12. Jahrgang in Empfang.

Nun trainieren die Schüler in der Schreibwerkstatt für ein noch besseres Abschneiden beim nächsten Wettbewerb in zwei Jahren.

Adina Hinneberg

Nach oben


Ausstellung für 25 Jahre LKA Brandenburg durch Schüler der SLH15 gestaltet

22.09.2017

Bereits im letzten Schuljahr entstanden die Entwürfe für die Ausstellung 25 Jahre LKA Brandenburg.

Die Schilder- und Lichtreklamehersteller des jetzigen 3. Ausbildungsjahres entwickelten ein Logo für die Briefbögen und 17 Ausstellungstafeln. Inhaltlich wurden die Aufgabenbereiche der einzelnen LKA Abteilungen und die wichtigen Fälle der letzten 25 Jahre aufbereitet.

Im September wurden die Tafeln gefertigt und zur Festveranstaltung anlässlich des Jubiläums in der Hufeisenfabrik Eberswalde der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Direktionsleiter des LKA lobte in seiner Rede die Arbeit der Schüler. Die Ausstellung wurde am Tag der offenen Tür des LKA einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Seitdem hängt sie im Eingangsbereich des LKA in Eberswalde.

Manuela Witte

Nach oben


Teilnahme am Stadtlauf Eberswalde 2017

17.09.2017

Ein Läuferteam aus den Klassen 11 und 12 des Beruflichen Gymnasiums (Abteilung 2) vertrat unser OSZ beim diesjährigen Stadtlauf und belegte beim Schulklassenlauf 11-13 einen hervorragenden 9. Platz. Jonas Färmann, Lucas Lutter und Jamie Zimmermann erzielten dabei sehr gute Einzelleistungen, die mit einem 9. Platz für Jonas Färmann in der Einzelwertung gekrönt wurden. Er lief die 4,1 km in 17:22min.
Wir gratulieren dem Läuferteam zu dieser sehr guten Leistung.

L. Rausche und J.Breit

Nach oben