Sie sind hier: Pressespiegel

Staatssekretär Dr. Drescher besucht den Landkreis Barnim

11.10.2017

Der Staatssekretär Dr. Th. Drescher besuchte im Rahmen seiner Rundreise im Barnim auch das OSZ II Barnim. Ein Schwerpunkt war die Beschulung junger Geflüchteter, aber auch die Probleme beim Fachkräftenachwuchs Berufsschullehrer, die Sicherung einer beruflichen Ausbildung in der Region und Erfahrungen in der gemeinsamen Beschulung von Jugendlichen mit und ohne Beeinträchtigung wurden offen und kritisch angesprochen. Begleitet wurde der Besuch vom Dezernenten für Bildung des Landkreises, M. Tacke, dem Schulrat F. Breuer sowie den Abgeordneten D. Kurth und St. Schneemilch.

Bericht des ODF, Fernsehen für Ostbrandenburg, 12.10.2017

Nach oben


Startschuss für den 22. Berufemarkt

In erneuter Kooperation von Agentur für Arbeit, der Stadt Eberswalde und dem OSZ II Barnim wird der Berufemarkt im Januar 2018 ausgerichtet. Dazu luden die Veranstalter zu einer Pressekonferenz ein, um besonders Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und deren Eltern auf die Wichtigkeit einer direkten Erfahrung im Austausch mit Ausbildungsbetrieben während des Berufemarktes hinzuweisen.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 07./08.10.2017

Nach oben


Brandenburgischer Lehrerinnen- und Lehrerpreis 2017

Unsere Schule hat eine engagierte Lehrkraft vorgeschlagen, welche nominiert und ausgezeichnet wurde. Frau Annett Borg durfte den Preis in der Staatskanzlei aus den Händen des Ministerpräsidenten Dietmar Woidke entgegennehmen.

Die lokale Presse würdigt ihre Arbeit mit einer ausführlichen Darstellung der Arbeit.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 23.05.2017

Nach oben


Europäisches Jugendparlament tagt im OSZ II Barnim

Was Politiker in Brüssel oder Straßburg demnächst diskutieren, könnte aus den Ideen unserer Schülerinnen und Schüler entstanden sein. Für zwei Tage nahmen unserer Schüler der dualen Ausbildung (u. a. KFZ-Mechatroniker, Friseur, Holzbearbeitungsmechaniker, Elektroniker) gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Karl-Sellheim-Oberschule am Workshop und der parlamentarischen Sitzung teil, um Fragen der Gleichberechtigung, des Umweltschutzes, der Wirtschaft oder des Rechts zu diskutieren.

Das Lokalfernsehen odf berichtete darüber.

Bericht des ODF, Fernsehen für Ostbrandenburg, 24.05.2017

Nach oben


Plakat für den 21. Berufemarkt 2017 gewählt

03.12.2016

Alljährlich gestalten Schülerinnen und Schüler unserer kreativen Ausbildungsrichtungen (Abitur Gestaltungs- und Medientechnik sowie Schilder- und Lichtreklamehersteller) Entwürfe für die offizielle Werbung des Berufemarktes, der immer im Januar an unserer Schule durchgeführt wird.

Die Jury wird von allen Ausrichtern gestellt (Stadt Eberswalde, Agentur für Arbeit, Sparkasse Barnim, OSZ II Barnim) und entscheidet nach persönlichem Empfinden. Mit Mehrheitsvotum wird dann der Gewinnerentwurf bestimmt. In diesem Jahr gewann Till Gutsdorf (GMT15)

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 03.12.2016

Nach oben


Axt als zentrales Motiv

02.06.2016

Theatergruppe Probezeit führt im Beruflichen Gymnasium „Graf Öderland“ auf

 

Wochenlang haben die jungen Schauspieler der Theatergruppe Probezeit das Stück „Graf Öderland“ einstudiert. Am Sonnabend steht die Premiere an. Das Lampenfieber steigt auf Rekordhöhe.

Bedrohlicher Tiefbass ergießt sich druckvoll dröhnend in die verdunkelte Aula des Finow-Campus. Als sich kurz darauf der Vorhang zur Bühne öffnet, bietet sich dem Zuschauer ein minimalistisches Bild mit starkem Kontrast. In der Mitte eine in einen Hauklotz geschlagene Axt, dahinter drei maskierte Darsteller. So beginnt die Probe der Theatergruppe Probezeit des Beruflichen Gymnasiums am Oberstufenzentrum II, unter Leitung von Deutschlehrer Gert Bräuer. „Graf Öderland“ heißt das diesjährige Stück, ein Drama des Schweizer Schriftstellers Max Frisch.

Es geht um den scheinbar sinn- und motivlosen Mord an dem Hauswart Karl-Anton Hofmeier durch den Bankangestellten Wolfgang Schweiger, dargestellt von Livius Zickelkau. Nur der Staatsanwalt Martin, gespielt von Jerome Lindt, kann offenbar nachvollziehen, was der Auslöser für die brutale Tat gewesen sein könnte. Er lässt sich dadurch zum Ausbruch aus seinem geregelten Leben hinreißen und erhebt als „Graf Öderland“ den unbedingten Anspruch auf Freiheit, den er jedoch nicht umsetzen kann. Die Axt wird vor diesem Hintergrund zum Sinnbild der Rebellion.

Am Ende fällt Martin aber wieder in altbekannte Ordnungs- und Unfreiheitsmuster zurück. Die Handlung birgt dabei durchaus einen gesellschaftskritischen Aspekt. Das Stück ist von den Schülern weitestgehend gekürzt worden, um Freiheiten für eine eigene Interpretation zu schaffen. „Herausgearbeitet soll unter anderem die Eigendynamik des Kräftezusammenspiels im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen werden“, so Gert Bräuer erläuternd.

Bräuer hat die Theatergruppe 1999 ins Leben gerufen, gleich nachdem er an die Lehreinrichtung kam. Er sei während seines Referendariats „auf den Geschmack gekommen“, so der Pädagoge. In dieser Zeit wirkte er selbst in einer Laienspielgruppe mit.

Die erste Premiere fand 2001 statt. Aufgeführt wurde Georg Büchners als Komödie getarnte Polit-Satire „Leonce und Lena“. In wechselnder Besetzung wurden seither anfangs klassische, später vor allem Stücke zeitgenössischer Autoren inszeniert. 2009 wurde das zehnjährige Bestehen der Gruppe mit einem großen Stücke-Medley aus der gesamten Spielzeit im Eberswalder „Haus Schwärzetal“ gefeiert. Im vergangenen Jahr hatte die Gruppe sogar die Gelegenheit im Berliner Theater TAK zu spielen. „Das war schon etwas Besonderes“, erinnert sich Bräuer. Für die Premiere am 4. Juni sind noch Karten zu haben. Am 18. Juni wird es eine weitere Vorstellung geben.

Text und Foto: Matthias Wagner

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung durch die Märkische Oderzeitung Redaktion Eberswalde vom 03.06.2016.

Nach oben


Leuchtende Ausbildung am OSZ

10.12.2015

So war der Artikel in der Lokalpresse überschrieben, in welchem ein ganz besonderes Ausbildungsangebot unserer Schule vorgestellt wurde - der Schilder- und Lichtreklamehersteller.

Klicken Sie bitte auf das Bild und erfahren sie etwas von den Inhalten und Herausforderungen dieses Berufes.

Quelle: Märkische Oderzeitung, Eberswalde, 10.12.2015

Nach oben


Breitbandkommunikationszentrum eröffnet

10.12.2015

Der Entwicklung der Technik und den Anforderungen der modernen Gesellschaft folgend kann das OSZ II Barnim einen neuen Fachraum in Betrieb nehmen, in welchem die Zertifizierung von Breitbandkommunikationstechnikern erfolgen kann. Lesen Sie hier unseren Bericht und die Pressemitteilung der Lokalzeitung.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 13.12.2015

Nach oben


Wanderausstellung "Den Blick gegen das Vergessen gerichtet"

10.11.2015

Im Rahmen des Volkstrauertages 2015 hatten wir die Ausstellung eingeladen und eröffneten diese mit einer Lesung von Zeitzeugenberichten. Lesen Sie hier unseren Bericht und die Pressemitteilung der Lokalzeitung.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 11.11.2015

Nach oben


20 Jahre OSZ II Barnim

15.10.2015

Seit zwanzig Jahren sind wir ein verlässlicher Partner der beruflichen Bildung in der Region. Kontinuierlich hat der Landkreis Barnim als Schulträger diese Entwicklung gefördert und uns unterstützt. Mit vielen Betrieben aus Industrie und Handwerk haben wir gute Kooperationen gepflegt in der gemeinsamen Ausbildung von Jugendlichen zur Ausbildung von Fachkräften.

Was wir sind, was wir können und was unsere Jugendlichen lernen, das konnte man am Festtag erfahren.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 17./18.10.2015

Nach oben


20. Berufemarkt - die Vorbereitungen laufen bereits

02.09.2015

Alljährlich im September finden sich die Hauptakteure des Eberswalder Berufemarktes im OSZ II Banrim ein, um das kommende Ereignis anzukündigen.

Die ersten Absprachen und Vereinbarungen sind bereits getroffen, die sehr gute Kooperation aller am Projekt beteiligten Partner wird auch am 23.01.2016 zu einem Gelingen des 20. Berufemarktes führen. Das erklärte Ziel aller ist es wieder, möglichst vielen Jugendlichen die Unternehmen der Region vorzustellen, Berufsbilder zu vermitteln und klare Vorstellung für Karrieren in der Region zu entwickeln.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 07.09.2015

Nach oben


Zeugnisausgabe mal anders

15.07.2015

Während die meisten Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse in den Schulen erhalten, begeben sich die Auszubildenden des KFZ-Handwerks unserer Schule auf eine Zeitreise und besuchen die Tatra-Galerie Riesenbeck in Angermünde.

Umgeben von Oldtimern der Marke Tatra ab 1931 bis zu Nullserienmodellen der Neuzeit lernten die Schülerinnen und Schüler auch am letzten Schultag noch Einiges dazu und begrüßten die inspirierende Atmosphäre der Werkstatt und Ausstellung.

Bericht und Bild der Märkischen Oderzeitung, 16.07.2015

Nach oben


Selbsterkenntnis gewählt

Foto: saschu

11./12.07.2015

Eberswalde (saschu).

Sie haben viel sich selbst und andere in dieser Woche mal aus einer neuen Perspektive gesehen, darüber waren sich Trixi, Lydia, Sophie und Pia einig, als sie nach dem Workshop „Selbstbehauptung“ im Wartburgheim in Nordend zum
Pressegespräch kamen. Die jungen Frauen besuchen die elfte und zwölfte Klasse im OSZ II Barnim, berufliches Gymnasium und gehören zum Bereich „Psychologie“. Sie erfuhren in Übungen, wie schnell die eigene Grenze und die eines anderen übertreten werden kann. Was für negative Gefühle schon Blicke auszulösen vermögen, wie leicht man selbst in die Opfer- oder Täterrolle rutscht.
Andrea Hindenburg, ganzheitliche Lebensberaterin, Trainerin für Entspannungsverfahren u.v.m. bot diesen Präventionskurs an. Sie geht davon aus, dass Selbsterfahrung, sich fühlen lernen, der Schlüssel zu Selbstbehauptung ist.
Die Lehrerinnen Ines Forbig und Diana Hopf nutzten zum wiederholten Male die Projektzeit am Ende des Schuljahres, um hier im „schöpfungsReich“, so nennt Andrea Hindenburg ihr Angebot, mit ihren Schützlingen einzukehren.
„Ich sehe als Lehrerin an diesem anderen Lernort, wie begeisterungsfähig
unsere Jugendlichen sind“, so Ines Forbig. Sie wirken offener, entspannter, wacher. Die Schule bietet kaum Raum, sich selbst kennenzulernen, meint die gestandene Lehrerin nachdenklich. Die Schüler und Schülerinnen des OSZ II, Beruflichen Gymnasiums hatten in dieser Woche die Wahl, was sie lernen wollten. Die einen zog es zu Selbsterkenntnis, andere in Projekte zur Auseinandersetzung mit DDR Geschichte an Hand der Foto-Ausstellung von Harald Hauswald „Ruinen schaffen ohne Waffen“ in Altenhof oder zu einem Workshop zur Drucktechnik. Sie trieben Sport oder planten die alternative
Energieversorgung für ein Gartenhäuschen. Immer ging es ganz bewusst an außerschulische Lernorte. Der Selbstbehauptungsskurs besuchte übrigens in der Woche noch das Colosseum und Staatsanwalt i.R. Günter Schwelle. Er sprach über die Gefahren von Cybermobbing.

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung durch den Märkischen Markt vom 16.07.2015.

Bericht in Märkischer Sonntag, 11./12.07.2015, 28. Ausgabe Eberswalde, S. 6

Nach oben


5. Europäische Solarbootregatta

13.06.2015

Keine Solarbootregatta auf dem Werbellinsee ohne uns. Auch wenn in diesem Jahr die Fertigstellung unseres weiter entwickelten Solarbootes wieder sehr knapp vor dem Regattatermin war, so können wir doch auf eine erfolgreiche Teilnahme verweisen.

Gemessen im regionalen/ nationalen/ internationalen Vergleich konnten wir immerhin konstante Fahrleistungen erzielen und wichtige Erfahrungen für das kommende Jahr sammeln.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 14.06.2015

Nach oben


Klarsicht - Aufklärungsparcours der BzgA zu Besuch am OSZ II Barnim

07./08.05.2015

Es geht nicht nur um Wissensvermittlung, sondern auch um Lebenshilfe und Wertevermittlung. In Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und dem Landkreis Barnim wurde am OSZ II Barnim der Mitmachparcours "Klarsicht" durchgeführt, bei welchem sich Schülerinnen und Schüler aus mehreren Schulen der Stadt und Finowfurt mit den Themen Alkohol und Tabak aktiv auseinandersetzten.

vollständiger Bericht des OSZ II Barnim

Bericht des ODF, Fernsehen für Ostbrandenburg, 11.05.2015

Nach oben


Kreativität und Unternehmertum - Seminarkurs 2015

11.04.2015

Als neuer Bestandteil der Abiturausbildung im Beruflichen Gymnasium wurde in diesem Schuljahr der Seminarkurs erstmalig installiert. Besonders unsere Fächer mit berufsorientiertem Schwerpunkt nutzen diesen Kurs, den inhaltlichen Rahmen der currciularen Vorgaben durch zusätzliche Aktivitäten zu erweitern. So auch der Wirtschaftskurs Jahrgang 12.

Die Seminarkursteilnehmer entwickelten eine Geschäftsidee, stellten einen Unternehmensplan auf und gründeten eine Schülerfirma. Nun sind erste Anschauungsprodukte zu sehen und der Vertrieb hat begonnen. Mehr über die Produkte erfahren Sie auf der Homepage der Schülerfirma.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 11./12.04.2015

Nach oben


Erfolg in Serie - Planspiel Börse

12.02.2015

Das Team "Die Wirtschaftler" unseres Beruflichen Gymnasiums konnte sich erfolgreich im Planspiel Börse gegen die Konkurrenz durchsetzen. Seit vielen Jahren vertiefen die Schülerinnen und Schüler ihre unterrichtlichen Kenntnisse im Fach Wirtschaftswissenschaften durch praktische Erfahrungen im Planspiel. Auch wenn das OSZ II Barnim nicht immer die größte Wertsteigerung der simulierten Börsenpapiere erreicht, so wurden wir immer wieder für die Nachhaltigkeit der Gewinne und Anlagen geehrt, was auf Dauer für eine langfristige und gute Strategie spricht.

Wir gratulieren dem Team "Die Wirtschaftler" aus dem Jahrgang 11 zum 1. Platz im Nachhaltigkeitswettbewerb und hoffen im nächsten Jahr auf weitere Beteiligung.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 12.02.2015

Nach oben


19. Berufemarkt war erneut ein Erfolg

1300 Gäste trafen auf 75 Aussteller und konnten sich über 100 Berufe vorstellen lassen und jede Menge Fragen stellen. Damit reiht sich auch der 19. Berufemarkt in die langjährige Erfolgsgeschichte ein und wird sicherlich eine Weiterführung im Jahr 2016 finden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Menü Berufemarkt, weitere Bilder zum Tag finden Sie auch in der Regionalpresse.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 26.01.2015

Nach oben


Auftakt zum 19. Berufemarkt

17.09.2014

Im Beisein aller Akteure wurde der Auftakt zum 19. Berufmarkt an unserer Schule gegeben. Frau Dr. Brendel, Agentur für Arbeit Eberswalde, und Herr Boginski, Bürgermeister der Stadt Eberswalde, als Repräsentanten der Ausführenden gaben den offiziellen Startschuss zur neuen Saison.

Gerade an unserem Oberstufenzentrum spüren wir täglich, wie wichtig eine gute Berufsvorbereitung ist, um mit den richtigen Vorstellungen einen Beruf zu wählen und sich in die Tätigkeit einzuarbeiten. Als Organisatoren werden wir wieder dafür Sorge tragen, dass der Berufemarkt eine erfolgreiche Kontaktbörse von Unternehmen und Ausbildungssuchenden wird.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 18.09.2014

Nach oben


Erlebbare Geschichte

In der Zeit 30.06. - 04.07.2014 führte das Berufliche Gymnasium ihre Projektwoche durch. Ein Angebot machte die SchülerInnen mit der jüngeren Geschichte Deutschlands vertraut.

Exkursionsziele waren u. a. die Bundeszentrale für politische Bildung in Berlin und das Dokumentationszentrum des BstU in Frankfurt (Oder).

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 05.07.2014

Nach oben


Comenius-Regio Projekt endete

23.06.2014

"Handys im Unterricht steigern Motivation" - so lautete die Überschrift des Berichtes in der Regionalpresse. Damit wurde eine solide Diskussionsgrundlage geliefert, denn sicherlich werden viele Schulen der Region ihre eigene Praxis dahingehend prüfen, zumal an vielen Einrichtungen ein generelles Handyverbot besteht.

Unsere Absicht und der Auftrag der Abschlussveranstaltung zum Projekt war die Information von Interessierten und das Aufzeigen von Möglichkeiten, wie der Einsatz von Smartphones das Lernen innerhalb und außerhalb der Schule unterstützen kann.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 25.06.2014

Nach oben


Premiere der Theater AG Probezeit

23.05.2014

15 Jahre gibt es die Theatergruppe nun und die Erfolgsgeschichte wurde auch mit der diesjährigen Premiere fortgesetzt. Lesen Sie hier den Bericht vom Abend oder folgen Sie dem Link zum Presseartikel.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 31.05./01.06.2014

Nach oben


Planspiel Börse 2014

Schüler aus den Jahrgangsstufen 12 und 13 haben sich erneut erfolgreich beim Planspiel Börse der Sparkasse platzieren können. Mit viel Geschick, unternehmerischem Denken und finanzmarktpolitischen Gespür konnten Florian Ahlhelm, Àndy Dewitz und Johannes Kruck ihr virtuelles Depotgeld vermehren und erheblich steigern. Vielleicht waren es die Anspannung und fehlende Nervenstärke, das Depotgeld rechtzeitig zu sichern. Am Ende des Planspieles trennten gerade einmal 90 Euro unser Ergebnis zum Siegerteam. Doch haben die Schüler des Beruflichen Gymnasiums wieder einmal ihr fachliches Können unter Beweis gestellt und einen ehrenhaften zweiten Platz belegt. Herzlichen Glückwunsch.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 28.02.2014

Nach oben


Der Eberswalder Berufemarkt wurde 18 und war erneut erfolgreich

25.01.2014

Das Interesse von Jugendlichen, sich über Berufsbilder und Berufschancen in der Region zu informieren ist wie in den zurückliegenden Jahren sehr hoch. Wir konnten wiederum über 68 Aussteller und über 1000 Gäste in unserem Haus begrüßen.

Somit bleibt der Berufemarkt eine Erfolgsgeschichte, welche damals vom heutigen Bürgermeister F. Boginski ins Leben gerufen wurde und bereits für 2015 geplant ist.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 27.01.2014

Nach oben


Erfolgreiche Existenzgründeridee am Beruflichen Gymnasium

23.08.2013

Schon seit einigen Jahren beteiligen sich Schülerinnen und Schüler des Kurses Wirtschaftswissenschaften unseres Beruflichen Gymnasiums am Existenzgründerwettbewerb der Sparkasse.

Auch in diesem Jahr konnten unsere Schüler Anne Behnisch, Sarah Cubeus-Köhler und Ándy Dewitz einen erfolgreichen Abschluss erringen. Sie belegten einen achtbaren dritten Platz und zeigten auf, dass manches Mal ein Umdenken bekannter Geschäftssysteme durchaus neue Potentiale wecken kann.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 24./25.08.2013

Nach oben


Tag der offenen Tür am Beruflichen Gymnasium

23.02.2013

Zum ersten Mal am neuen Standort in Finow lud das Berufliche Gymnasium zum Tag der offenen Tür ein. Zahlreiche Interesssierte folgten unserer Einladung und besichtigten die Abteilung des Oberstufenzentrums.

Im Fokus standen natürlich Informationen zu den beruflichen Schwerpunkten und der allgemeine Gesamteindruck, welchen Schülerinnen und Schüler sowie alle Fachlehrer sehr engagiert vermittelten. Wir hoffen, dass zahlreiche Bewerbungen der Lohn des Tages sind und wir somit im neuen Jahr wieder einen zahlenmäßig starken Jahrgang an der Einrichtung begrüßen dürfen.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 25.02.2013

Nach oben


Eberswalder Berufemarkt bleibt eine Erfolgsgeschichte

28.01.2013

Auch mit seiner 17. Neuauflage bleibt der von unserer Schule ausgerichtete Berufemarkt erfolgreich, denn 78 Aussteller und 1500 interessierte Gäste sind ein deutliches Zeichen dafür. Es unterstreicht die Notwendigkeit der direkten Kontakte zwischen Ausbildungsanbietern aus Handel, Gewerbe und Institutionen sowie Jugendlichen auf der Suche nach einem Berufsbild und vielleicht schon einer Lehrstelle.

Gespräche, praktische Vorführungen und Informationsmaterial konnten dem einen Jugendlichen weiterhelfen, der andere hat vielleicht erst einmal erfasst, welche Breite an Berufen in der Region angeboten und ausgebildet wird.

Auch 2014 wird es wieder einen Berufemarkt geben.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 28.01.2013

Nach oben


Siegerentwurf Tony Hartmann

Plakatwettbewerb zum 17. Berufemarkt

22.11.2012

Der 17. Berufemarkt wird seit Wochen bereits in der Schule vorbereitet, ein Bestandteil davon sind die Plakatentwürfe für die öffentliche Werbung. Das zweite Lehrjahr der Gestaltungstechnischen Assistenten hatte sich diesem Auftrag verpflichtet und kreative Ideen entwickelt, welche nun einer Jury vorgelegt wurden. Der Siegerentwurf wurde ausgewählt von Vertreterinnen und Vertretern der Schule, der Sparkasse Barnim, der Stadt Eberswalde, einer ehemaligen Schülerin und Preisträgerin, Frau A. Ersova, sowie Frau Dr. Brendel, Leiterin der Agentur für Arbeit Eberswalde. Das Siegerplakat ist das Ergebnis der Arbeit von Tony Hartmann, der von seinem Erfolg doch etwas überrascht war.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 23.11.2012

Bericht der Stadt Eberswalde, 26.11.2012

Bericht des Landkreises Barnim, 26.11.2012

Bericht des ODF, Fernsehen für Ostbrandenburg, 21.11.2012

Nach oben


Aktionstag Mobil in Europa - ich bin dabei

B. Richstein, MdL

05.11.2012

Am Montag den 5.11.2012 fand bei uns, am OSZ II Barnim, eine Fragerunde mit Frau Richtstein (Vorsitzende des Europaausschusses im Brandenburger Landtag) von der CDU statt. Im Raum 1.325 sowie im Computerraum trafen sich um 8:45 Uhr die FOS-Klassen Ernährung, Technik, Gestaltung sowie das 3. Lehrjahr der Köche und einige aus der Abteilung Metall-Elektro.

Themen der Fragerunde waren unter anderem die aktuelle Situation um Griechenland, Immigranten in Deutschland sowie der geplante Beitritt der Türkei in die EU (welcher im Jahre 1960 schon von Seiten der Türkei gewünscht wurde). Um die  Fragen zu erörtern, wurden die 5 Klassen in 2 Gruppen unterteilt.

Gruppe 1

In der ersten Gruppe berichtete Niels Dubrow vom Verein "Bürger Europas" mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation von der Entstehung der Europäischen Union. Geschlagene 45 Minuten befasste er sich mit der ersten Seite seines Vortrages. Ergebnis davon war, dass nicht alle der 26 Seiten offenbart wurden da zu wenig Zeit zur Verfügung stand. Traurigerweise beschäftigten sich einige der anderen Schüler schon anderweitig.

Eigentlich weiter geplantes Thema war der Europass aufgrund möglicher Auslandslehrjahre. So kam die Frage auf, ob eben dieses ein Teil der 3-jährigen Ausbildung/en werden könne/ solle.

Gruppe 2

Gruppe 2 wurde von einem weiteren Mitarbeit des Vereins (Phillip) mit zwei Filmen zu den Themen Europass sowie Bücher in Italien informiert. Durch die Vorredner blieb leider keine Zeit um weiter mit der Gruppe auf diese Themen einzugehen.

In einem Onlinespiel gegen eine Klasse aus Mönchengladbach (Kurs Fluggerätemechaniker sowie Technische Zeichner im Alter 17-18 Jahre) mussten sich unsere Leute beweisen. Inhalt des Spiels waren grundlegende Fragen um die EU, welche allesamt recht zeitaufwendig waren. Glücklicherweise konnte sich unsere Schule mit einem klaren 10:8 Sieg durchsetzen.

Einer der Mechatronik-Schüler, Mark Perry war eben jener Schüler, der die Auslandsprogramme in den jeweiligen Ausbildungen vorschlug. Nach dem  Vorschlag sowie einer kurzen Diskussion darüber wurde ihm jedoch schnell bewusst, dass diese vom jeweiligen Ausbildungsbetrieb finanziert werden müssen, was den Plan offenbar ziemlich erschwerte. Perry selbst wuchs in Simbabwe auf und kam mit 18 nach Deutschland, mittlerweile hat er sogar 2 internationale Ausbildungsgänge begonnen. Infolge dessen entschied er sich für eine Lehre beimWindradhersteller "Repower".

Viele der Auszubildenden wissen bislang verhältnismäßig wenig von der Möglichkeit, ein Auslandsjahr einzulegen. Bis vor 5 Jahren waren solche Programme so gut wie gar nicht in Gebrauch. Jedoch steigert sich die Zahl der Azubis, die einen Teil der Ausbildung in die Ferne verlegen wollen.

J. Vorpahl/ D. Bailleu

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 06.11.2012

Nach oben


Offizielle Übergabe des Neubaus unseres beruflichen Gymnasiums

29.10.2012

Es bedurfte einiger Absprachen aller am Standort Finow beteiligten Institutionen und eine koordinierende Hand beim Schulträger, bis heute die Veranstaltung stattfinden konnte.

Der Landrat als Schulträger hatte eingeladen und neben den offiziell geladenen Gästen, allen voran Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport B. Jungkamp, auch die über 600 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte am Standort und interessierte Bürger bedacht. In kurzen Ansprachen wurde die Leistung des Landkreises Barnim gewürdigt, in den letzten Jahren ca. 110 Millionen Euro in Bildung investiert zu haben.

Doch wichtiger für die Schülerinnen und Schüler war das Beknntnis der Schulleitungen von Gymnasium Finow, Kreisvolkshochschule und Oberstufenzentrum, die Chancen der neuen Verbundenheit zu nutzen und die Einmaligkeit des Standortes zum gegenseitigen Vorteil zu nutzen und zu entwicklen.

Die Reden wurden unterbrochen von musikalischen Beiträgen der Schülerinnen und Schüler der Gymnasien und ergänzt durch einen Rundgang über das Gelände und eine Kurzpräsentation der Theater-AG vom Beruflichen Gymnasium.

Den ausführlichen Artikel finden Sie im Bericht der Märkischen Oderzeitung, 30.10.2012

  • Musikalische Umrahmung durch Schüler der 13. Klasse
  • alle Beteiligte auf einen Blick
  • Vertreter der Schulen

Nach oben


Solarbootregatta 2012

Nach einem erfolgreichen Start bei der ersten Solarbootregatta auf dem Werbellinsee waren unsere Schüler hoch motiviert und schafften es, dass wir bei der diesjährigen Wiederholung gleich mit 2 Booten starten konnten.

Sie profitierten von den Erfahrungen und der soliden Bauweise der "Santa Maria" von 2011 und unternahmen den Versuch einer Leichtbauweise mit komfortabler Kabinenstruktur bei der "Black Beauty". Die Sonne war vor Ort, leider nicht alle am Projekt beteiligten Schüler. Dennoch war es wieder ein Erfolg, beide Boote im Tross der 27 Solarboote zu sehen und wahrzunehmen, dass die Schülerleistung mit Unterstützung der Firmen Glawion und MP-Tec aus Eberswalde tragfähige Produkte liefern kann.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 11.06.2012

Bericht zur Schiffstaufe in Märkischer Markt Eberswalde, 06./07.06.2012 (Seite 5!)

Santa Maria auf dem Werbellinsee
Santa Maria (2011)
Black Beauty beim Ersteinsatz
Black Beauty (2012)

Nach oben


Neubau für das Berufliche Gymnasium

22.05.2012

Pünktlich zum Ende des Schuljahres können sich die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des Beruflichen Gymnasiums darauf freuen, dass der Neubau am Campus Finow fristgerecht fertiggestellt wird. Somit endet eine 14jährige Abitur-Ausbildung am Standort Brandenburgisches Viertel, welche schon immer von Modernisierungsarbeiten begleitet war.

Der neue Campus wird Chancen bieten, welche wir gern nutzen. Aber auch neue Herausforderungen werden das Schulleben am neuen Standort prägen, welchen wir uns gern stellen. Mit Freude beenden wir das Schuljahr und meistern gemeinsam den Umzug, um im August an neuem Ort Bewährtes wieder zu installieren und Neues zu entwicklen.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 22.05.2012

Nach oben


Einmal Überschlag und dann raus?

15.05.2012

So oder ähnlich klangen die zum Teil bangen Fragen der Schülerinnen und Schüler, als sie vor dem Überschlagssimulator der Polizei standen. Ein normales Auto, eingespannt in einer Kippvorrichtung - das Einsteigen war gant normal, doch das Rauskommen für einige unmöglich. Die Welt stand Kopf und schon hatten einige die gewohnte Handgriffe für Gurt und Türöffner vergessen.

Im Zeichen unseres diesjährigen Schwerpunktes Gesundheit war dies eine reale Erfahrung, welche direkten Einfluss auf unser Handeln hat.

Bericht über die beiden Aktionstage (07. & 11.05.2012) in der Märkischen Oderzeitung vom 15.05.2012.

Nach oben


Tag der offenen Tür

29.03.2012

Im laufenden Schuljahr war der Schwerpunkt in allen Fächern und Bildungsgängen das Thema "Gesundheit". Im Rahmen der Projektwoche für alle Abteilungen des OSZ wurde dieser Schwerpunkt nochmals hervorgehoben und in den Fokus der täglichen Arbeit gerückt. Vielseitigkeit und Kreativität sind die wichtigsten Merkmale der Woche, um erstaunliche Ergebnisse zu erreichen. Für alle sichtbar entstand ein Blockhaus, welches nach Fertigstellung z. B. als Sauna genutzt werden kann. Es gab gesunde Ernährung und gesundes Essen - fettarm und auf Naturkräuterbasis. Fitnesstests, Gesundheitsirrtümer und die Bedeutung des Wassers waren weitere Themen der Woche.

Ein Katalog zur Projektübersicht folgt.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 31.03. / 01.04.2012

Nach oben


Tag der offenen Tür am Beruflichen Gymnasium

25.02.2012

Zum letzten Mal öffnete die Abteilung Berufliches Gymnasium am bisherigen Standort seine Türen, um interessierten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern Einblicke in die besondere Form der gymnasialen Ausbildung zu gewähren. Im Zentrum standen die berufsorientierten Schwerpunkte, welche das besondere Profil des Beruflichen Gymnasiums ausmachen.

Schülerinnen und Schüler, genauso die Lehrkräfte der Abteilung, konnten sich über großen Zuspruch freuen und hoffen auf eine hohe Bewerberzahl für die neue Jahrgangsstufe 11 am neuen Standort in Finow.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 27.02.2012

Nach oben


16. Berufemarkt

21.01.2012

In der 16. Auflage konnten sich wieder viele Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen aus der Region über Ausbildungsangebote in der Region informieren. Am OSZ II Barnim hatten sich über 75 Firmen, Betriebe und Institutionen eingefunden, um für ihre Berufe und Ausbildungsplätze zu werben und eventuell schon geeignete Bewerber zu finden.

Die Flure und Räume, besonders die Cafeteria, waren sehr gut besucht und die Aussteller mit der Zahl der Interessenten zu frieden.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 23.01.2012

Nach oben


Gründerpreis der Sparkasse

20.01.2012

Dass Unterricht im Fach Wirtschaftswissenschaften nicht nur eine theoretische Beschäftigung ist, beweisen die Teams aus Jahrgang 12 und 13 des Beruflichen Gymnasiums. Sie sind diesjährige Teilnehmer am Deutschen Gründerpreis - eine Initiative von stern, den Sparkassen, ZDF und Porsche.

In den nächsten Wochen werden Geschäftsmodelle und z.T. Patente entworfen, welche hoffentlich unsere Schüler auf vorderste Plätze bringen.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 20.01.2012

Nach oben


Im Unterricht Zeitung lesen und 50.000 Euro verwalten - bei uns möglich

14.11.2011

Dank eines Paten, Herrn Dieme, können unsere Schüler täglich die aktuelle Ausgabe der Markischen Oderzeitung lesen. Die kann von großer Wichtigkeit sein, wenn die Schüler im Kurs Wirtschaftswissenschaften ein virtuelles Unternehmen führen sollen, die Aktienkurse im Auge haben müssen oder die potentielle Konkurrenz aus der Region beobachten.

Die Informationen werden aufgenommen, verglichen und ausgewertet und bilden die Grundlage für weiterführende Schritte. So lernen unsere Schüler die Tageszeitung schätzen und lernen die Wirtschaft und die Region kennen.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 14.11.2011

Nach oben


Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums sind Teilnehmer des Gründerwettbewerbs

Bereits zum zweiten Mal wurde der Gründerpreis der Sparkasse Barnim ausgeschrieben. Eine Schülergruppe des Leistungskurses Wirtschaftswissenschaften vom Beruflichen Gymnasium hat sich beteiligt und mit ihrer Geschäftsidee "GmbH des Vertrauens" den zweiten Platz belegt. Ob daraus eine reale Umsetzung folgt, ist noch nicht klar.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 01.07.2011

Nach oben


Solarbootprojekt 2011

Auszubildende der Abteilung 1 hatten sich ein großes Ziel gesetzt - teilnehmen und gewinnen beim 1. Solarbootrennen auf dem Werbellinsee im Sommer 2011.

Dass dieses Ziel nicht leicht zu erreichen sein wird, wurde den Beteiligten recht schnell klar. Ein umbaufähiges Boot musste gefunden, Technik angeschafft und eingbaut werden. Letztlich war die Suche nach unterstützungswilligen Sponsoren entscheidend, dass wir Solarmodule und Transportmöglichkeiten erhielten, um das fertige Boot aus der Werft Oderberg nach Eichhorst zu bringen und mit Freude zu erkennen, dass es fährt und den Anforderungen Stand hält.

Mit großem Engagement der Schüler und Lehrkräfte, allen voran Frau M. Kalohn, wurde das ehrgeizige Ziel geschafft und ein respektables Rennen abgeliefert, auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 01.06.2011

Im Ergebnis des Rennens konnte Frau M. Kalohn den dotierten Sonderpreis für Umweltbildung entgegennehmen, welcher eine gute finanzielle Grundlage für das nächste Projekt in 2012 ist.

Bericht der Märkischen Oderzeitung, 28.06.2011

  • Das fahrtüchtige Boot
  • Großes Medieninteresse
  • Mit Stolz dabei - Frau M. Kalohn
  • Umbau vor dem Geschwindigkeitsrennen

Nach oben


Tag der offenen Tür 2004

Der Bericht erschien auf eberswalde.tv (jetzt ODF) und wurde 2014 nochmals veröffentlicht.

Nach oben